Archive for the ‘Farm’ Category

Wir sind umgezogen!!!

Donnerstag, Februar 2nd, 2012

Liebe Freunde Südafrikas!

Wie ihr bestimmt bemerkt habt, ist unsere alte Webseite (www.freunde-suedafrikas.de) nicht mehr zeitgemäß und aktuell. Auch der vorliegende Blog, über den wir euch immer mit den neuesten Nachrichten versorgt haben, entspricht nicht mehr dem Stand der Technik und ist vor allem nicht mit der Webseite verknüpft. Deshalb haben wir Webseite und Blog neu designed und “aufgefrischt” sowie unter der neuen Adresse “www.freunde-sa.com” miteinander vereinigt.

Der alte Blog bleibt noch eine zeitlang erhalten, dann werden wir ihn herausnehmen. Bitte schaut also zukünftig unter der neuen Adresse nach bzw. lasst euch automatisch mit den Nachrichten versorgen. Klickt einfach auf den Button “Abo” auf der Titelseite der neuen Webseite (Seite “Home”). Bis auf weiteres werden wir euch wie bisher über ein kleines Erinnerungsemail zusätzlich darauf aufmerksam machen, dass es einen neuen Beitrag gibt. Wer das Abo aktiviert hat und kein zusätzliches Email mehr möchte, schickt einfach ein kurzes Email an gekon@mac.com mit der Bitte um Einstellung der Emailbenachrichtigung.

Wer sich auf dem alten Blog registriert hat, sei bitte so nett und hole dies auf dem neuen Blog nach!

So, ich hoffe, ihr habt alle Spaß mit dem neuen Layout und findet euch zurecht. Verbesserungs- oder Ergänzungsvorschläge gern an mich über Email, Kontaktformular oder Kommentar im Blog.

Viele Grüße,

Georg

Besuch auf unserer Farm

Mittwoch, Januar 25th, 2012

dscf4573.jpg

Mit großer Spannung machten wir uns dieses Mal auf den Weg nach Südafrika. Vor allem konnten wir kaum abwarten zu sehen, was sich in der Zwischenzeit alles auf unserer Farm getan hat. Zwar waren wir in ständigem Dialog via Email, Skype o.ä., es dann aber mit eigenen Augen zu sehen, ist doch etwas ganz anderes. Und so war es dann auch! Kaum in George gelandet und im Hotel eingecheckt machten wir uns auf den Weg zur Farm. Mit dabei waren liebe Freunde, Barbara und Benedikt Bauer mit ihren drei Kindern sowie andere Gäste aus unserem Hotel, die sich das Projekt ebenfalls anschauen wollten. Und wir können euch sagen, wir waren absolut überwältigt und begeistert! Vor einem Jahr noch wild zugewachsenes Land und alles ziemlich verrottet, fanden wir jetzt eine Struktur vor, die sich wirklich sehen lassen kann. Und eine ganze Reihe kleinerer Projekte wurde bereits gestartet, wie z.B. Gemüseanbau, Schweinezucht, Hühner- und Gänsezucht, Holzwerkstatt, Schmuckwerkstatt sowie Freizeitprojekte für Jugendliche, um nur ein paar zu nennen. Und ein Weihnachtsbaum in hochsommerlicher Umgebung, auch ein merkwürdiges Gefühl. Monika und Watson und ihren beiden Kindern Joshua und Emma geht es jedenfalls gut und sie fühlen sich pudelwohl auf der Farm. So haben wir alle gern die Gelegenheit genutzt, alles in Augenschein zu nehmen. Die Kinder haben natürlich mit den Tieren gespielt und wir alle saßen danach einfach nur zusammen bei Bier und Fleisch vom Grill und haben über alles ausführlich geredet. So verging ein ganzer Tag wie im Flug.

Barbara und Benedikt (die auch Mitglied im Verein sind) waren so angetan, dass sie sich spontan zu einer großen Spende zur Anschaffung eines Wassertanks entschlossen haben, der dringend benötigt wird. Vielen herzlichen Dank an die beiden, das war richtig toll! Und ihr Sohn Philipp (10 Jahre) war so begeistert und beeindruckt, dass er aus seinem persönlichen Taschengeld unbedingt etwas beisteuern wollte. Philipp wird Geld zur Anschaffung eines Schafes spenden, das dann natürlich seinen Namen tragen wird und nicht geschlachtet werden darf! Damit das Schaf nicht so allein ist, werden wir ein zweites finanzieren. Die Schafe werden dann als lebende “Rasenmäher” eingesetzt werden. Dir, Philipp, vielen Dank und wir werden das Schicksal deines Schafes verfolgen…

So, genug der Worte, Bilder sagen bekanntlich viel mehr. Unter dem folgenden Link könnt ihr euch mittels einer Diashow einen genaueren Eindruck verschaffen. Nehmt euch die etwa 6 Minuten Zeit, wir versprechen, es lohnt sich!

      http://gallery.me.com/gekon/100303 

Christine & Georg im Januar 2012

Emma Bassner in Kleinkrantz und auf der Farm

Dienstag, Mai 3rd, 2011

emma1.jpg emma2.jpg

Kurz bevor ich im März nach Südafrika fliege, skype ich mit Watson, um ihm zu sagen, wann ich ankomme. Als er mich fragt wie lange ich bleibe und ich antworte „zwei Wochen“, ist er ganz entrüstet und meint: „Zwei Wochen, das ist viel zu kurz für Südafrika, girl. Aber gut, dann lass uns die zwei Wochen füllen, als ob sie zwei Jahre wären.“

Zuerst war ich etwas skeptisch, ob dieser „zwei Jahre“, aber dann sind die zwei Wochen auf der Farm doch so gefüllt und intensiv, dass sie sich, nicht ganz wie zwei Jahre J, aber doch wesentlich länger anfühlen als die zwei Wochen, die es tatsächlich sind.

 

(mehr…)

Neuer Blog freigeschaltet

Donnerstag, Februar 10th, 2011

logo.jpg

Ab sofort ist unser neuer Blog freigeschaltet. Der Newsletter in seiner alten Form entfällt. Alles, was in unseren Projekten passiert, wird nun zeitnah und mit unterstützenden Medien wie Bild und Film versehen. Viel Spaß beim Lesen und Anschauen! Kommentare zu den einzelnen Artikeln sind gerne erwünscht. Und: bitte weitersagen und neue Abonnenten gewinnen.

Farmrundgang

Donnerstag, Februar 10th, 2011

 sdc10416.jpg

Liebe Freunde,

gerade hat uns Watson einen kleinen Filmbeitrag übermittelt. Dort bekommt ihr einen Eindruck, wie es auf der Farm überhaupt aussieht. Schaut doch mal rein! Den Link findet ihr in der Sektion “Links” unter “Filme”. Der Titel des Beitrags lautet: “Farmrundgang”.

Viel Spaß beim Anschauen!

Unser Besuch im Januar 2011

Montag, Januar 31st, 2011

Besuch im Tip

Liebe Freunde Südafrikas,
wie versprochen möchten wir euch von unserem Besuch in Südafrika Anfang Ende Dezember/Anfang Januar berichten. Zum ersten Mal waren wir im Hochsommer dort und sind lediglich mit leichtem Gepäck (T-shirt, Badesachen, kurze Hosen/Röcke) auf Reisen gegangen. Der Wetterbericht hat stets 28-30 Grad vorhergesagt. Womit wir nicht gerechnet hatten, war der sog. “South Easterly”, ein sehr unangenehmer Wind, der vor allem im (mehr…)

Erste Farmbesichtigung

Sonntag, Mai 9th, 2010

cimg1531.jpg

Am Ende unseres Urlaubs haben wir bei sehr miesem Wetter die Farm in Hoekwil besichtigt. Obwohl sich ein Teil der Gebäude wie auf den Bildern zu sehen in ziemlich marodem Zustand befand, so schien doch alles zusammen sehr gut für unsere Zwecke geeignet zu sein. Anzahl der Gebäude, Größe der Farm (etwa 5 ha) und Entfernung zum Kinder- und Jugendzentrum als auch der Preis stimmte und erfüllte genau unsere Anforderungen. Da sind wir also mit einer schönen Denksportaufgabe (machen, ja oder nein?) nach Hause geflogen… Ein paar nette Bilder sind im Fotobereich zu sehen.